Datenschutzerklärung

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen geben wir Ihnen einen Überblick darüber, wie Ihre Daten erhoben und verarbeitet werden.

Detaillierte Informationen erhalten Sie jeweils per Klick auf die nachfolgenden Punkte.

Welche Daten erfassen wir von Ihnen?

  • Technische Merkmale
    Der Internet-Browser des Nutzers übermittelt beim Zugriff auf die Website der Deutschen Datenschutzkanzlei aus technischen Gründen automatisch Daten an den Webserver der Deutschen Datenschutzkanzlei.Jeder Datensatz besteht aus dem Datum und der Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufener Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihrer IP-Adresse. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Die gespeicherten Daten werden nur intern und ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet.
  • Cookies
    Die Deutsche Datenschutzkanzlei verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner vorübergehend abgelegt werden und die der Browser speichert. Sie haben die Möglichkeit, den Browser so einzustellen, dass diese Cookies nicht gespeichert oder am Ende der Internetsitzung gelöscht werden. (Link)
  • Daten via Kontaktfeld
    Die Deutsche Datenschutzkanzlei erhebt, verarbeitet und speichert Ihre Daten, sobald Sie über das Kontaktformular mit der Deutschen Datenschutzkanzlei die elektronische Kommunikation eröffnen. Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfragen gespeichert und verarbeitet.

Auf welche Weise erheben wir Ihre Daten?

Die Daten, die beim Besuch der Website der Deutschen Datenschutzkanzlei anfallen, werden automatisiert erhoben. Ansonsten werden Daten nur aufgrund Ihrer Eingaben auf der Website der Deutschen Datenschutzkanzlei bzw. durch den Einsatz von Cookies erhoben.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden ausschließlich zur technischen Administration und zur Bereitstellung der Website der Deutschen Datenschutzkanzlei genutzt.

Wir nutzen Ihre Daten auch im gesetzlich vorgesehenen Rahmen

Zur Auskunftserteilung gegenüber öffentlichen Stellen, Behörden, Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichten. Diese werden nach dem folgenden internen Verfahren bearbeitet:

Voraussetzung für die Auskunftserteilung ist eine schriftliche Anfrage oder eine richterliche Anordnung, die Zweck und rechtliche Begründung der Auskunft nachvollziehbar benennt, so dass die Erforderlichkeit des Auskunftsverfahrens geprüft und gegenüber dem Betroffenen begründet werden kann.

Welche Rechte haben Sie?

  • Recht auf Auskunft: (§ 34 BDSG i. V. m. Art. 15 EU-DSGVO)
    Sie haben die Möglichkeit, bei der Deutschen Datenschutzkanzlei darüber Auskunft zu verlangen, welche personenbezogenen Daten von Ihnen durch die Deutsche Datenschutzkanzlei erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
  • Recht auf Löschung bzw. Sperrung: (§ 35 Abs. 2-4 BDSG i. V. m. Art. 17 und 18 EU-DSGVO)
    Sie haben die Möglichkeit, die Löschung oder Sperrung (Sperrung bspw. bei anderer vorrangiger Rechts-vorschrift) Ihrer personenbezogenen Daten durch die Deutsche Datenschutzkanzlei zu verlangen.
  • Recht auf Berichtigung: (§ 35 Abs. 1 BDSG i. V. m. Art. 16 EU-DSGVO)
    Sie haben die Möglichkeit, die Berichtigung der Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten durch die Deutsche Datenschutzkanzlei zu verlangen.
  • Recht auf Widerspruch: (§ 35 Abs. 5 BDSG i. V. m. Art. 21 EU-DSGVO)
    Sie haben die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten für interne Zwecke durch die Deutsche Daten-schutzkanzlei jederzeit für die Zukunft zu widersprechen.

Allgemeines

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für die Deutsche Datenschutzkanzlei einen hohen Stellenwert. Es ist uns wichtig, Sie darüber zu informieren, welche persönlichen Daten wir während Ihres Besuchs auf unserer Website erfassen, wie diese verwendet werden und welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie dabei haben. Dieser Datenschutzhinweis gibt Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Deutsche Datenschutzkanzlei gewährleistet, dass die Ihre anfallenden Daten lediglich im Zusammenhang mit der Abwicklung Ihrer Anfragen erhoben, bearbeitet, gespeichert und genutzt sowie nur zu internen Zwecken genutzt werden.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten unterliegt den Bestimmungen der derzeit geltenden Gesetze und der EU-Datenschutz-Richtlinie. Als personenbezogene Daten werden gemäß Art. 4 Nr. 1 EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) alle Informationen bezeichnet, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Persönliche Verhältnisse: Zum Beispiel – Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtstag, Staatsangehörigkeit, Beruf, Gesundheitsdaten, Religion usw.
Sachliche Verhältnisse: Zum Beispiel – Einkommen, finanzielle Situation, Eigentum usw.

Welche Daten werden erfasst und wie werden sie verwendet?

Für die Erbringung unserer Leistungen (Bereitstellung dieser Website)

Technische Merkmale:
Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf die Website der Deutschen Datenschutzkanzlei aus technischen Gründen automatisch Daten an den Webserver der Deutschen Datenschutzkanzlei.

Jeder Datensatz besteht aus dem Datum und der Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufener Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihrer IP-Adresse. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Die gespeicherten Daten werden nur intern und ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet.

Cookies:
Die Website der Deutschen Datenschutzkanzlei nutzt Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die Dateien werden genutzt um dem Browser zu helfen durch die Website zu navigieren und alle Funktionen vollumfänglich nutzen zu können.

Cookies deaktivieren oder entfernen (Opt-out)
Jeder Webbrowser bietet Ihnen Möglichkeiten, um Cookies einzuschränken und zu löschen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf folgenden Websites:

Welche Cookies werden eingesetzt?

Einsatz von First-Party-Cookies (Google Analytics Cookie)
Google Analytics Cookies protokollieren:

  • Eindeutige Nutzer – Google Analytics Cookies erfasst und gruppiert Ihre Daten. Alle Aktivitäten während eines Besuchs werden zusammengefasst. Durch das Setzen von Google Analytics Cookies wird zwischen Nutzern und eindeutigen Nutzern unterschieden.
  • Aktivitäten der Nutzer – Google Analytics Cookies speichern auch Daten über den Start- und End-Zeitpunkt eines Besuchs auf der Website und wie viele Seiten Sie sich angesehen hab. Bei Schließen des Browsers oder bei längerer Inaktivität (Standard 30 Minuten), wird die Nutzersession beendet und das Cookie zeichnet den Besuch als beendet auf. Weiterhin werden das Datum und die Zeit des ersten Besuchs aufgezeichnet. Ebenfalls werden die Total Anzahl Besuche pro eindeutigen Nutzer protokolliert. Externer Link: http://www.google.com/analytics/terms/de.html

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie folgenden Link im Browser-Plug-In herunterladen und installieren:
Externer Link: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Einsatz des Webanalysedienstes Google Analytics
Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag der Deutschen Datenschutzkanzlei wird Google diese Informationen nutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber der Deutschen Datenschutzkanzlei zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in der Browser-Software verhindern. Die Deutsche Datenschutzkanzlei weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie folgenden Link im Browser-Plug-In herunterladen und installieren:
Link: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten gilt folgender Link, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain, löschen der Cookies in diesem Browser, Link erneut klicken): Google Analytics deaktivieren

Die Deutsche Datenschutzkanzlei weist darauf hin, dass diese Website Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Einsatz von Cookies im internen Mandantenbereich (SecureDataSpace)
Im Mandantenbereich dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Bei Ihrem ersten Besuch im Mandantenbereich auf dieser Website wird ein Cookie an Ihren Browser gesendet. Dieses wird auf Ihrer Festplatte gespeichert. Das Cookie dient bei einem erneuten Besuch ausschließlich der Feststellung, ob Sie diese Website schon einmal besucht hat. Cookies lassen sich anhand einer Browsereinstellung deaktivieren. Die Deutsche Datenschutzkanzlei weist aber darauf hin, dass der Mandantenbereich ohne Cookies nicht vollumfänglich zu nutzen ist.

Welche weiteren Dienste können meine Daten speichern und übertragen?

Einbindung von YouTube
Auf dieser Website sind Funktionen des Dienstes YouTube zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch YouTube, LLC 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066 USA. Weitere Informationen sind in den Datenschutzrichtlinien von YouTube zu finden.

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung Ihrer Informationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Youtube-Videos gestartet, setzt Youtube Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Hinweisen von Youtube zufolge dienen diese unter anderem dazu, Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlungsweisen zu unterbinden. Unabhängig von einer Wiedergabe der eingebetteten Videos wird bei jedem Aufruf dieser Website eine Verbindung zum Google-Netzwerk „DoubleClick“ aufgenommen, was ohne den Einfluss der Deutschen Datenschutzkanzlei weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen kann.

Weitere Details über den Einsatz von Cookies bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Werden meine Daten verschlüsselt übertragen?

Auf dieser Website wird eine 128-bit-SSL Verschlüsselungstechnik eingesetzt. Ihre Daten werden ausschließlich verschlüsselt übertragen.

Findet eine Datenübermittlung an Dritte statt?

Es findet keine Datenübermittlung an Dritte ohne Ihre Einwilligung oder ohne gesetzliche Grundlage statt.

Wie sicher sind meine Daten?

Die Deutsche Datenschutzkanzlei setzt gemäß Art. 32 Abs. 1 EU-DSGVO zur Sicherheit bei der Verarbeitung von Daten technische und organisatorische Maßnahmen ein, um persönlichen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Die im Einsatz befindlichen Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Sind meine Daten bei Kontaktaufnahme via E-Mail ebenfalls sicher?

Sie sind mit elektronischer Kommunikation einverstanden, sobald Sie selbst den elektronischen Kontakt zur Deutschen Datenschutzkanzlei eröffnen. Sie werden darauf hingewiesen, dass E-Mails auf dem Übertragungsweg unbefugt und unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Die Deutsche Datenschutzkanzlei verwendet eine Software zur Filterung von unerwünschten E-Mails (Spam-Filter). Durch den Spam-Filter können E-Mails abgewiesen werden, wenn diese durch bestimmte Merkmale fälschlich als Spam identifiziert wurden.

Kann ich Auskunft über meine gespeicherten Daten erhalten?

Gemäß dem Art. 15 EU-DSGVO haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten (Art. 5 Abs. 1 d), e), Art. 12 sowie Art. 17-19 EU-DSGVO). Auf Anforderung Ihnen die Deutsche Datenschutzkanzlei entsprechend geltendem Recht in schriftlicher Form mit, welche personenbezogenen Daten des Nutzers bei der Deutschen Datenschutzkanzlei gespeichert sind.

Kann ich gegen die Verarbeitung meiner Daten Widerspruch einlegen?

Soweit Sie eine aktive Datennutzung für interne Zwecke durch die Deutsche Datenschutzkanzlei nicht möchten, sind Sie gemäß Art. 21 Abs. 2-4 EU-DSGVO berechtigt, dieser Nutzung und Verarbeitung jederzeit für die Zukunft zu widersprechen. Hierzu genügt es, eine entsprechende E-Mail an info@deutsche-datenschutzkanzlei.de zu senden. Der besondere Fall einer gesetzlich vorgeschriebenen Datensperrung anstelle einer Datenlöschung gemäß Art. 17-19 EU-DSGVO bleibt hierbei unberührt.

Alle Partner und Mitarbeiter der Deutschen Datenschutzkanzlei sowie eventuelle Dritte wurden zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) verpflichtet.

Findet ein Schutz der Daten von Minderjährigen statt?

Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an die Deutsche Datenschutzkanzlei übermitteln. Persönliche Informationen dürfen Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, der Deutschen Datenschutzkanzlei nur dann zur Verfügung stellen, wenn das ausdrückliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt oder die Personen das 16. Lebensjahr vollendet haben oder älter sind. Diese Daten werden entsprechend dieser Datenschutzerklärung verarbeitet.

Wer ist mein Ansprechpartner, wenn ich Fragen zum Datenschutz bei der Deutschen Datenschutzkanzlei habe?

Sofern Sie noch Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben, auf die Sie hier keine Antwort gefunden haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Sven Lenz (info@deutsche-datenschutzkanzlei.de).

Datenschutz

Jetzt unverbindlich anfragen

  • Bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich zu folgenden Angeboten: